seit 2019

Weltfrühgeborenentag am 17. November 2020: Die Karlsruher Filiale der Sparda Bank spendet 2.000 Euro

Auch in diesem schwierigen, durch die Pandemie gekennzeichneten, Jahr haben uns Frau Döpfert und Herr Zimmer von der Sparda Bank, mit einem großen Spendenscheck bedacht, dafür wir sagen wir von Herzen Danke!
Mit der Spende soll ein Monochord für die Musiktherapie angeschafft werden, das die Musiktherapie auch in Corona-Zeiten möglich macht. Außerdem erhielten alle Eltern, deren Frühgeborene stationär liegen, ein Liederbuch speziell für Frühchen – als kleine Geste in Coronazeiten, in denen Veranstaltungen zum Welt-Frühgeborenentag leider nicht möglich waren.

Hier der Link zur Pressemitteilung



Bilder: Markus Kümmerle, Städtisches Klinikum

Januar 2020: Neue Podcast-Serie von zwei Frühchenmamis

Ein Podcast über das Leben mit Extremfrühchen und vielen nützlichen Tipps, u.a. zu den Themen Schwerbehindertenausweis und Leistungen aus der Pflegeversicherung. Reinhören lohnt sich: „Welt der kleinen Wunder“ auf itunes, Spotify, Deezer, TuneIn, youtube, siehe auch dieser Flyer sowie Instagram @fruehchenpodcast (hier der Link zum Archiv mit allen Podcastserien zum Nachhören).

16. November 2019: Die Karlsruher Filiale der Sparda Bank spendet 4.000 Euro

Patricia Döpfert von der Sparda-Bank Karlsruhe übergibt anlässlich des Weltfrühgeborenentags zum dritten Mal einen großen Spendenscheck an den Frühchentreff Karlsruhe e.V., siehe dieser Link.

April 2019: Start von Elternkursen am Städtischen Klinikum Karlsruhe

Die regelmäßig stattfindenden Kurse zu unterschiedlichen Themen richten sich an Eltern früh- und krankgeborener Kinder, die noch stationär liegen oder vor kurzem entlassen wurden. Die Kurse werden in Kooperation mit der Neonatologie angeboten und von unserem Verein finanziert. Mehr Informationen zu Kursinhalten und Terminen finden Sie in der Rubrik „Elternkurse“.
Und hier die Pressemitteilung.

April 2019: Baden-TV dreht im Auftrag des Städtischen Klinikums Karlsruhe einen Film über die Neonatologie

In dem Film kommt u.a. auch ein Vorstand unseres Vereins zu Wort – insgesamt sehr informativ und sehenswert, hier der Link.